VW Polo GTI Facelift: 7 Fakten, die Kurven-Jäger wissen müssen | auto motor und sport

  • Am Vor Monat

    auto motor und sport

    Die sechste Generation des VW Polo hat bereits im Frühjahr eine Rundumerneuerung bekommen. Nun erhält auch der GTI eine kosmetische Auffrischung. Dabei fällt der sportliche Trainingszuwachs abgesehen von einer Leistungssteigerung eher gering aus. Die größeren Neuerungen gibt es bei der Vernetzung, den Assistenten und der Sicherheit. Die sieben interessantesten Fakten rund um den neuen VW Polo GTI.
    ---------
    Im TV: auto motor und sport channel
    Zu empfangen über folgende Pay TV-Plattformen:

    M7
    Suisse Digital
    Swisscom
    Deutsche Telekom
    Zattoo
    A1
    1&1
    Waipu.tv
    Pyur
    Magenta

    Neuheiten, Tests, Fahrberichte und alles rund ums Auto findet ihr auch hier:
    Website: www.auto-motor-und-sport.de/

    Facebook: automotorund ...
    Instagram: automotorun ...
    Twitter: amsonline

Rob MT
Rob MT

VW hat die Chance verpasst ein mech. SperrDiff zu integrieren. Also kein Grund zum Facelift zu wechseln. Ich bleibe beim 2018er GTI ohne OPF und bin sehr froh drum.

Vor 7 Tage
Hardcore never dies
Hardcore never dies

Deutsche können einfach keine Autos bauen!

Vor 7 Tage
Obi
Obi

8:15 - 0-100 in 6.2s???? Das schaft der aktuelle Golf GTI Mk8 bis heute nicht , wie koennte das alte Polo GTI schon vor Paar Jahren schaffen??

Vor 19 Tage
Jon Adam
Jon Adam

Hätte den 1.5L TSI Evo Motor mit 7G-DSG erwartet, und Leistung 180-200PS. Fände ich auch besser, schade!

Vor 21 Tag
Philipp Götten
Philipp Götten

Das Video hätte auch von VW selbst sein :s

Vor 21 Tag
Uwe
Uwe

Warum zeigt ihr beim Cockpit des Polo GTI 6N das Interieur des Lupo?

Vor 22 Tage
Jacob Heemann
Jacob Heemann

Um Mal ein bisschen Ausgewogenheit in die Kommentare zu bringen: Mit gefällt er richtig gut :)

Vor 24 Tage
Chris Maass
Chris Maass

Optisch jedenfalls hübscher als der grosse Bruder

Vor 24 Tage
Martin Wald
Martin Wald

Gerüschteweisse dreisischtausend, mit Handschalter günschtiger!

Vor 26 Tage
Hajo
Hajo

Schade das beim aufzählen der Polo GTI Generationen, beim ersten Polo GTI, der Innenraum vom 6n2 und nicht der vom 6n1 gezeigt wurde.

Vor 26 Tage
A G
A G

Furchtbar mit 4 Türen, als GTI unmöglich. Früher musste man für 4 Türen Aufpreis zahlen, dann sollten Sie (VW),daß heute für die 2 Türer Version einführen, Hauptsache es gäbe auch die 2 Türer noch.

Vor 27 Tage
aZej
aZej

Es wird immer noch genug Poser geben, die sich diese überteuerte Knallbüchse auch noch kaufen. Dass Hyundai zB aber langsam im Spasssektoe aufholt sieht man bei den Betrügern von VW nicht. Lol

Vor 27 Tage
Michael Koch
Michael Koch

Schön ist er nicht, mutmaßlich vom Antriebsstrang und Fahrwerk VW-typisch recht ausgewogen und brauchbar. Der Preis wird entscheiden, die ganzen Gimmicks brauche ich nicht, sie machen das Fahrzeug schwer, teuer und anfällig. OTA und Zusatzverkäufe werden kommen, hoffentlich werde ich vorher gefragt, ob mein teuer bezahltes Eigentum in vielleicht mir nicht genehmer Form verändert wird, alles andere muss wohl der Anwalt klären....

Vor 28 Tage
NOP1050
NOP1050

Langweilig wie immer VW 👎🏽

Vor 29 Tage
MrCharger0815
MrCharger0815

VW lernt langsam??? nützliche dinge wie großes Info-Display und Matrix-Licht werden serienmäßig verbaut und reduzieren die Herstellungskosten! 1 Applaus! 👌🏽

Vor Monat
Jerry Denton
Jerry Denton

Bringt der jetzt auch die massiven Softwareprobleme des neuen Golf mit oder ist er davon noch verschont geblieben?

Vor Monat
lubos
lubos

Prepáčte ale ja nerozumiem po nemecky Aké má to auto vykonostne parametre😅 ? Ďakujem

Vor Monat
egxxx
egxxx

SEhr schöner Golf äh Polo - naja er sieht zumindest besser aus wie der Golf 8 - Cockpit gewöhnungsbedürftig. Gruß aus dem Honda Lager #CivicSport #TypeR

Vor Monat
Jimmy Schwarz
Jimmy Schwarz

Eine manuelle Variante ist nicht vorgesehen… Uuuuuund ich bin raus

Vor Monat
Christian Hammecke
Christian Hammecke

Der Wagen ist so Konservativ wie der Kirchgang am Sonntag Morgen. Also ich finde da kann jeder andere Hersteller seine angeschärfte Kompakt Hatchvacks stylischer, interessanter und sportlicher präsentieren.

Vor Monat
Auto Nerd
Auto Nerd

Einziger Vorteil sehe ich im 2 Liter Motor. Ansonsten, zu modern mit dem ganzen Touch-Quatsch, für nen kleine Hot-Hatch zu brav und nicht mal ein Handschalter? Das kann man im Passat machen, aber nicht in nem sportlichen Kleinwagen, meine Meinung. Somit würde ich klar eher zum ST oder i20N greifen. Der GR Yaris läuft ausser Konkurrenz.

Vor Monat
Game LP
Game LP

Ich hasse Touch und digitale tachos in Autos

Vor Monat
DriveNation
DriveNation

Langweilige emotionslose Kiste.

Vor Monat
Tobias Janßen
Tobias Janßen

Wäre ein geiles Auto, wenn da nicht diese hässlichen neuen Rücklichter wären.

Vor Monat
Drasiera
Drasiera

Irgendwie nix halbes und nix ganzes. Wenn schon eine sportliche Version anbieten dann aber richtig. Alles unnötige raus, tiefer härter breiter, mehr Leistung, stärkere Bremsen, Handschaltung, analoges Tacho, Drehzahlmesser, Mechanisches Dif, kein Navi oder anderer Schnick schnack, das ist nur unnötiges Gewicht.

Vor Monat
Ray JS
Ray JS

Fakt Nr 5: Was man wirklich kaufen könnte 😅

Vor Monat
Raymond Jost
Raymond Jost

Bei den neuen e Modellen wird es nur noch tuchbedienungen geben also wird man sich so oder so daran gewöhnen müssen.

Vor Monat
Raymond Jost
Raymond Jost

Gefällt mir sehr gut werde ich sofort bestellen aber in schwarz

Vor Monat
V. G.
V. G.

Ohne Handschalter ist er bei mir raus aus der Liste

Vor Monat
D. Abbo
D. Abbo

Hmmm... standardmäßig Automatik? Gerade das typische Klientel der "Klein und gemein" Gemeinde steht doch immer auf handgerissen.

Vor Monat
Alfred Tetzlaff77
Alfred Tetzlaff77

Wow. Das Teil strotzt ja nur so vor Emotionen. Nicht.

Vor Monat
minzer777
minzer777

Ganz ehrlich, wer kauft so was noch ? Verbrennen sind Leistungen schwach und überteuert. Fürs Geld einfach wenig und der hohe Wertverlust wird kommen.

Vor Monat
T - Zelle
T - Zelle

VW ist einfach nur langweilig, teuer und minderwertig. Besonders der Service ist erschreckend schlecht und kulant ist der Konzern so absolut nicht. Ich als Kfz Mechaniker rate definitiv von VW ab es sei denn, man will mehr zahlen als andere und einem ist Service und Qualität egal.

Vor Monat
rolexr
rolexr

Yaris GR…ganz andere Liga…technisch und emotional! Ansonsten bietet der i20N und der Fiesta für weniger Geld sicher etwas mehr Spaß!

Vor Monat
fearPUNKTde
fearPUNKTde

@rolexr Ist natürlich auch nice, viel Spaß weiterhin damit :)

Vor 14 Tage
rolexr
rolexr

@fearPUNKTde Auch eine sehr gute Wahl denke ich👍🏻. Ich hab mir vor 2 Jahren für 50.000€ einen Mustang GT 5.0 gekauft…

Vor 14 Tage
fearPUNKTde
fearPUNKTde

@rolexr Klar, Design ist immer Geschmackssache, ist doch schön wenn es dir gefällt :) Ich bin eben aktuell auf der Suche da mein Leasing in 2 Monaten ausläuft und ich so bis 50000CHF Autos schaue und da kam der Yaris zwangsläufig auch in die Liste, aber es wird wohl ziemlich sicher der Cupra Leon mit 300PS und natürlich ohne diesen Hybridmüll.

Vor 14 Tage
rolexr
rolexr

@fearPUNKTde …waaaas??? Finde ich absolut nicht; ok ist natürlich Geschmacksache. Ich finde es fett und bullig und auch die Form der Heckleuchten ist nicht so 08-15!

Vor 14 Tage
fearPUNKTde
fearPUNKTde

Der Yaris GR hat halt mit Abstand das hässlichste Heck von allen.

Vor 14 Tage
Sven Göldnitz
Sven Göldnitz

Nie wieder VW.👎

Vor Monat
sebastian
sebastian

Ich fahre seid genau 3 Jahren den GTI AW...er fährt sich wirklich klasse...aber design...ich schaue mir am Freitag einen i20n an...glaube das wird mein nächster..schade VW .. sich einfach mal was trauen..wie damal beim VW Lupo GTI der was Klasse

Vor Monat
Tony Mega
Tony Mega

Das Heck ist ja mal richtig Hässlich. Das einzig gute ist nur das er noch einen 4 Zylinder hat aber alles andere ist für die Tonne.

Vor Monat
Raphael Engel
Raphael Engel

Jeder Werkstattbesuch wird mindestens 1000 € kosten...........da bleibe ich bei meinem Corsa mit AOK Ausstattung 😉

Vor Monat
C W
C W

Gott sei Dank das ihr den 1.4 TSI Schrott ausgelassen habt.

Vor Monat
Grandma of Justice
Grandma of Justice

Irgendwann wir noch per Touch gelenkt und geschaltet

Vor Monat
Aldous Huxley
Aldous Huxley

Jeden Euro in eMobile und nur nur optischer Marketing bullshit für die Fahrzeuge die wirklich gekauft werden.

Vor Monat
Liberi Sumus
Liberi Sumus

Schönes Auto. Leider ohne Handschaltung und zu viel Touch. Deswegen wird mein neuer wohl kein Polo. Schade.

Vor Monat
Grandma of Justice
Grandma of Justice

Demnächst mit Touchschaltung

Vor Monat
Norman Mattschull
Norman Mattschull

Es wird keinen Schalter geben. Danke EU blöde Watp Richtlinien.😑

Vor Monat
Dome
Dome

KO Kriterium für mich: DSG Ich bin raus ✌🏻 Mir egal wie gut es ist,... Es ist Perfekt und macht es langweilig.

Vor Monat
Dome
Dome

@Stefan K. Wenn von 100 Kunden 90 zum DSG greifen, Ja gut... Bitte. Ich möchte die Wahl haben. Es ist mir wirklich wumpe wie gut das DSG ist. Ich möchte Schalten, Punkt. Wie gesagt, das DSG ist perfekt, aber perfekt heißt für mich = Langweilig. Ich mag Ecken und Kanten und beim DSG fehlt mir eine Persönliche Verbindung zum Auto. Muss man nicht verstehen, ist aber so.

Vor Monat
Stefan K.
Stefan K.

Ich fahre seit 12 Jahren DSG und will genauso lange nix anderes mehr. Macht täglich Fahrspaß und ist alles andere als langweilig. Handschaltung wie anno dazumal? Nie wieder. Nicht bei der heutigen Verkehrsdichte, und die Hände bleiben da wo sie hingehören: Rechts und links am Lenkrad.

Vor Monat
Grandma of Justice
Grandma of Justice

Das schlimme ist.. es ist nicht mal perfekt, aber trotzdem langweilig und beim rangieren extrem nervig.

Vor Monat
Alfred
Alfred

Hyundai i20 N hat den VW Polo überholt!

Vor Monat
Camper Bernd
Camper Bernd

Leider nicht mit Handschalter zu bekommen. Die Bedienung ist bei VW echt schrecklich geworden. Deshalb kaufe ich zur Zeit keinen VW mehr. Das Aussehen finde ich sehr gut.

Vor Monat
Oldtimer 250
Oldtimer 250

DSG= Das schlechteste Getriebe

Vor Monat
TSI: EA211 ACT Allstar
TSI: EA211 ACT Allstar

Keine Ahnung, was manche Kommentarschreiber immer haben: (Bei VW) Ölwechsel alle 60k km und ordentlich behandelt sind die DSG gar nicht mal so schlecht. Und wenn ich hier aufzählen würde, welche Hersteller mittlerweile alles ein DSG anbieten, dann wird die Liste schon ziemlich lang.

Vor 25 Tage
Tony Mega
Tony Mega

Grund? Fahre 390PS & 500NM auf einem DSG seit 110.000km und würde es jedem anderen Getriebe in einem Modernen Auto vorziehen. Emotionen bringen die neuen Autos sowieso nicht mehr daher braucht man da auch keinen Schalter in meinen Augen wenn sowieso alles Computergesteuert ist.

Vor Monat
Cold Darkness—
Cold Darkness—

Viel lieber den Fiesta ST 🚙

Vor Monat
Cold Darkness—
Cold Darkness—

@Freezer 👍🏽

Vor Monat
Freezer
Freezer

stimmt

Vor Monat
Mad Tom Tomaso
Mad Tom Tomaso

VW Golf GTI, R usw. Polo GTI, alle emotionslos... Andere haben da deutlich besser aufgeholt und geben zudem länger Garantie

Vor Monat
sebastian
sebastian

ja das mit der Garantie läßt sich VW ganz gut bezahlen..Hyundai 5 Jahre incl. würde bei VW wenn es das geben würde locker 1000,- kosten ,-)

Vor Monat
C. J
C. J

Wow, 7 ps mehr 😂

Vor Monat
MrBlingBlingNr1
MrBlingBlingNr1

Der ist viel zu hoch.

Vor Monat
Anton Esmes
Anton Esmes

hätte nicht gedacht das VW die Karre noch billiger hinbekommt, aber im Vergleich dazu ist der Vorgänger eine Offenbarung

Vor Monat
Sister Ray
Sister Ray

Also, wenns unbedingt ein VW sein müsste, dann wäre es der Polo.

Vor Monat
Klaus Henkel
Klaus Henkel

Warum werden die alten Verbrenner überhaubt noch gebaut ? Alte Technik in neuen Autos . In 10 Jahren will keiner mehr den alten Müll da überall Fahrverbote sind und die Drecksbrühe für den Tank 10 Euro der Liter kostet.

Vor Monat
Peppi
Peppi

Da bin ich bei dir. Wird wohl nicht mehr arg so viele neue Benziner geben nach denen. Daher lieber gut überlegen. Ich bleibe erst mal bei meinem 6c gti bis er krepiert.

Vor 8 Tage
yushaaGER
yushaaGER

wie kann man nur so dermaßen an der realität vorbeileben? praxisbeispiel der renter richtung südfrankreich mit einem id.3? mal googlen, war so überhaupt nicht erfolgreich. wenn ich von a nach b will und zwischendurch 60 min laden muss weil die infrastruktur absoluter bullshit ist oder ich eine der 1000 verschiedenen ladekarten nicht hab, dann ist NICHT der weg das ziel, sonder punkt b..... ich seh übrigens schon die 5-köpfige familie mit anhänger in einer zoe an den 600 km entfernten campingplatz fahren. ein reiner elektrokleinwagen? interessant als zweitwagen für familien mit haus und hof. für mich als single | mieter ohne lademöglichkeit zu hause? absoluter schwachsinn, unter anderem wenn man bedenkt wie schnell sich die batterietechnik weiterentwickelt. edit: das verhältnis von elektroautos zu öffentlich verfügbaren ladepunkten hab ich ganz vergessen, also wieder fehlende infrastruktur.... und natürlich den absurd hohen preis den man an den wenigen ladesäulen die es gibt zahlen muss.

Vor Monat
Klaus Henkel
Klaus Henkel

@Werner Winkelmeier es sind Fakten die mehrfach bewiesen wurden. Jedoch werden die ewig gestrigen immer noch auf ihre alten Kisten schwören!

Vor Monat
Werner Winkelmeier
Werner Winkelmeier

@Klaus Henkel Wenn denn alle Behauptungen überhaupt stimmen würden...... tun sie aber nicht ;-) Typisch für E-Auto-Fans.

Vor Monat
Hauwexis
Hauwexis

@Klaus Henkel Und was hat ein Renault Zoe jetzt mit Mobilität zu tun? Die mickrige Reichweite ist doch wohl ein Scherz und schränkt mich in meiner Mobilität voll ein. Ladezeiten von mehreren Stunden. E Autos sind auch in keiner Weise grün wie immer die meisten denken. Das Lithium wird aus dem eh schon kaum vorhanden Grundwasser aus Wüstengegenden gewonnen welches dort gebunden ist. Da werden Millionen Kubikmeter Wasser für hochgepumpt in riesige Becken. Was nach dem verdunsten zurück bleibt ist das Lithium. Klasse Sache. Aber wir fahren ja dann in Deutschland total grün. Anderswo sind aber Gebiete völlig zerstört. Die Förderung für die E Autos ist auch der reinste Witz. Selbst danach sind die Autos noch viel zu teuer. Niemand kann garantieren wie lange der Akku hält. Kapazitätsverluste haben Akkus auch über die Zeit. Die Reichweite sinkt also mit der Zeit. Ladeinfrastruktur ist praktisch nicht vorhanden. Habe mal einen Kia E-Niro zum Test gefahren. Ja das fahren damit macht schon Spaß aber so wie die E-Situation momentan ist kommt ein Kauf einfach nicht in Frage. Da kann man auch nicht mit dem Ökologischen Gedanken daher kommen. Erst wenn man die gleichen Vorteile hat wie mit einem Verbrenner fängt es an interessant zu werden. Das hat sonst einfach nichts mit Mobilität zu tun. Das Auto hat sich an mich anzupassen und nicht umgekehrt.

Vor Monat
Siriuz White
Siriuz White

Das heißt nicht anti Schlupf Regelung sondern Antriebs Schlupf Regelung

Vor Monat
Frader1981
Frader1981

Ich fahre ja einen alten 6C GTI. Dieser neue Trend zur Touch-Bedienung gefällt mir gar nicht.

Vor Monat
Frader1981
Frader1981

@L. R. Danke für den ausführlichen Bericht. Das liest sich echt erschreckend. Ich denke halt das der 6R mit dem 6c Facelift vermutlich sehr ausgereift war. Ich denke da wurden einfach die gröbsten Mängel am Polo an sich schon beseitigt. Fahre meinen 2015er 6c GTI nun seit Anfang 2019 und hab ihn mit nur ca. 17Tkm gekauft. Hab nun 56Tkm auf der Uhr und bisher hatte ich nur 2 defekte Koppelstangen vorne. Ansonsten normaler Verschleiß wie mal ein neuer Satz Reifen. Fahre ihn aber eher normal bis zügig. Soll ja Leute geben die solche Fahrzeuge durchgängig quälen. Mit meinen 39 Jahren reicht es mir die Leistung auch nur hin und wieder abzurufen. Spaß macht er trotzdem. Das mit dem hohen Sitzen stimmt definitiv. Bin 1,90m und könnte durchaus deutlich tiefer sitzen. Fahrwerk fahre ich auch Serie, aber das lässt sich ja ziemlich günstig ändern.

Vor Monat
L. R.
L. R.

@Frader1981 der 6C GTI war „giftiger“ im Fahrverhalten, sodass das fahren deutlich mehr Spaß gemacht hat. Der 6C ist hochwertiger verarbeitet und hat z.B. auch einen Stoffbezug an den Seiten der Türtafeln, im AW ist alles Hartplastik. Der 1.8 TSI Motor im 6C war drehfreudiger und trotz offiziell weniger Leistung schneller als mein AW mit dem 2.0 tsi. Beim AW merkt man das Mehrgewicht deutlich gegenüber dem 6C. Ich bin beide rund 50000 km gefahren und hatte beide als Neuwagen bekommen und die wurden beide gleich behandelt. Der 6C hat eigentlich nie Probleme gemacht und war nur zum Service und für neue Reifen und Bremsen in der Werkstatt und einmal wegen eines defekten Klimakompressors. Der AW ist regelmäßig in der Werkstatt gewesen u.A. wegen Lackapplatzer an den Bremssätteln, 5 mal weil das induktive Laden defekt war, auf den ersten 10000 km 4x neue Bremsbeläge wegen extremster Quietschgeräusche, 1x Softwareupdate weil er anfangs „nur“ 220 km/h geschafft hat und einmal weil er einen Kühlmittel Verlust hatte da ein Schlauch defekt war, solche Dinge halt. Es hat am Ende nur noch genervt. Zwei Schwachpunkte beim 6C fand ich waren die Sitze vorne und das Serienfahrwerk was für nen GTI doch sehr hoch war. Das sind halt meine persönlichen Erfahrungen mit beiden Fahrzeugen und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder. Beim AW muss man halt auch dazu sagen das ich einen der aller ersten hatte die ausgeliefert worden sind und diese Kinderkrankheiten mittlerweile wahrscheinlich behoben sind.

Vor Monat
Frader1981
Frader1981

@L. R. Solche Aussagen habe ich in diversen GTI Gruppen zum AW nun schon oft gelesen. Was sind den deine Gründe?

Vor Monat
L. R.
L. R.

Behalte den 6C GTI bloß. Ich bereue bis heute den gegen den AW getauscht zu haben.

Vor Monat
exoroxx
exoroxx

Das ist auch der Grund, weshalb ich die neue Generation von Golf, Leon und A3 meide. Dann kaufe ich mir lieber noch mal einen der Vorgänger.

Vor Monat
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ich versteh es und werde es auch nie verstehen was der Schwachsinn mit den Touchflächen überall soll. Das ganze hat nicht einen nennenswerten Vorteil. Man kann den Kram nicht mehr bedienen ohne aktiv dahin zu gucken, die Sachen reagieren nicht immer so wie man will, es gibt keinen Druckpunkt, dass ich weiß was ich da jetzt verstelle und zum krönenden Abschluss sei an dieser Stelle nochmal die unbeleuchtete Leiste im Golf 8 erwähnt, was m.M.n der Design-Fail des Jahres ist. So ein Schrott.

Vor Monat
Storchen Nest
Storchen Nest

Dagegen ist das CIC BMW System im Stand mit dem irrige Controller zwar deutlich umständlicher während der Fahrt allerdings deutlich komfortablere. In den aktuelle Systemen mit Touch Display kombiniert (im Stand) find ich mit das beste system

Vor Monat
André Schachel
André Schachel

Mich regt schon ewig auf, dass man die optischen Modelldetails nehmen "muss" (alle Hersteller). Man ist gezwungen, diesen "guck mal was ich fahre" Blödsinn mitzumachen. Ich will ein unauffälliges Auto, aber mit der Leistung und den Optionen des Sportmodells - und zwar ab Werk (ohne extra Aufwand).

Vor Monat
Sepo Maikelis
Sepo Maikelis

Dann hol dir einen 340i, C400, A4 3.0 TFSi jeweils ohne Sport Paket

Vor Monat
Predrag Mijatovic
Predrag Mijatovic

Boah geht mal weg mit solchen ronny, Kevin jeremy jaison, justin tunig schrott. 🤮 und die Qualität von VW wenn man sie Qualität nennen darf ist auch schrott. Mal sehen wieviel öl diese GTI schüssel verbennen wird, wann die Steuerkette u. Spanner dran sind und wann das DSG mal wieder anfängt zu bocken. VW, Audi, Škoda und Seat sind der letzte müll und als auto eine Materialverschwendung

Vor Monat
nico
nico

Touchknöpfe am Lenkrad + Klima sind Blöd. Und gibt es wenigstens für die Lautstärke ein Drehregler? Den kann man wenigstens instant auf Null stehen und nicht: Tipp Tipp tipp tipp tipp tipp tipp Und Gesten im Auto haben ist absoluter Schwachsinn.

Vor Monat
Frodo Beutlin
Frodo Beutlin

Der Polo GTI zwischen den 1.8 Turbo fehlt! Der EA111 1.4 TSI Turbo/Kompressor mit 180 PS fehlt da. Sry musste Klugscheißen!😅

Vor Monat
Fernando
Fernando

Kann dir nur zustimmen, jedoch bin ich froh, dass der Polo GTI noch 4 Zylinder hat, der 3 Zylinder Wahnsinn wird immer besser

Vor 29 Tage
Ben H.
Ben H.

Zu teuer, nur als automatik:( , scheiß Touchfelder. Ich will Knöpfe und nen Handschalter. Hier ist die Konkurenz besser.

Vor Monat
Clefto
Clefto

Da gefällt mir der i20 N deutlich besser

Vor Monat
sebastian
sebastian

ja..der ist der Hammer..schaue ich mir Freitag im Original an..mal schauen

Vor Monat
Hochzeit DJ Benz & DJ Dubi - diehochzeitsdjs
Hochzeit DJ Benz & DJ Dubi - diehochzeitsdjs

8:03 Aufgepasst, die vier gezeigten Bilder sind von der 5. Generation Vorfacelift, dieser hat („nur“) ein 1.4 Liter Motor, dafür mit doppelter Aufladung (Kompressor & Turbolader) und 180 PS, 250 Newtonmeter, 0-100 in 6.9 Sekunden. Eine Angabe zur 5. Generation Facelift ist falsch (8:16), 6.2 Sekunden von 0 auf 100 sind schnell, das wäre ja noch schneller als der neue 2021er. 6.7 Sekunden sind korrekt. Es grüsst ein Polo GTI Fahrer 👋

Vor Monat
MotoDudes
MotoDudes

@M1989nrw Schneeimsommer was hat das unter diesem Kommentar verloren? Wenn du dieser Meinung bist, warum guckst du dann dieses Video und wendest auch noch die Energie auf, diesen sinnlosen Kommentar zu verfassen?

Vor Monat
M1989nrw Schneeimsommer
M1989nrw Schneeimsommer

Wow! Viel geredet ohne was zu sagen! VW ist trotzdem müll

Vor Monat
Magier Mage
Magier Mage

Hallo, könntest du bitte auch Mal ein Video über Auto "Leasing" machen ? ein Vergleich vom Leasing zu gebraucht Auto Kauf und neu Auto Kauf! Wäre sehr interessant!

Vor Monat
M1989nrw Schneeimsommer
M1989nrw Schneeimsommer

Finde den Fehler leasing und Autokauf??????! Junge nur bares ist wahres!

Vor Monat
Megane RS
Megane RS

Wo ist das denn ein Kurven Jäger ohne Hinterachslenkung. :D

Vor Monat
Megane RS
Megane RS

@IchKommentierNurKommentare viel höhere Kurvenbeschleunigung, mehr Stabilität, mehr Sicherheit...

Vor 20 Tage
IchKommentierNurKommentare
IchKommentierNurKommentare

Wofür brauchst du bei einem Auto mit dem Radstand Hinterachslenkung

Vor 20 Tage
Holger Graß
Holger Graß

VW hat eine Haltbarkeit wie chinesische Fernseher-zwei Jahre und wegwerfen!Mein Schwager hat nach vier Jahren und 112000 km das zweite Getriebe!

Vor Monat
Holger Graß
Holger Graß

@ElementX Ja hab ich ihm auch gesagt aber er meint es liegt nicht an ihm!Aber das erste Getriebe hatte Lagerschaden aufgrund eines Montagefehlers!War ich selber dabei als der Meister es gesagt hat!

Vor Monat
ElementX
ElementX

Sag deinem Schwager er soll das schalten lernen

Vor Monat
peterbrunner1978
peterbrunner1978

Golf GTI VI Volle Hütte. 240.000 Kilometer. Original Turbo und DSG Kumpel: Golf GTI 5 340.000 Kilometer Original Turbo und DSG

Vor Monat
Stöpfel W
Stöpfel W

Juhu Touch Flächen für die wichtigsten Funktionen des Autos 🤢🤮 dafür gibts ne Backpfeife

Vor Monat
19RagnarökBefriareOchDöd88
19RagnarökBefriareOchDöd88

Kauft euch lieber einen Polo G40

Vor Monat
Hans Mustermann
Hans Mustermann

Wurstblinker und touch am Lenkrad, welcome to 2021

Vor Monat
Alex Eitsch
Alex Eitsch

Ein paar Upgrades, die ich im Video nicht gehört/verpasst habe. 7-Gang-DSG, neuer DSG-Wählhebel im GTI Look, ich glaube das rot im Cockpit ist ein anderer Farbton und der Stoff auf den Sitzen ist auch etwas anderes gestaltet...

Vor Monat
TSI: EA211 ACT Allstar
TSI: EA211 ACT Allstar

5:34 Finde ja, dass der Toyota GR Yaris OHNE Konkurrenz ist. Er hat Allrad und die Bodengruppe ist ein Mix aus zwei Toyota-Plattformen. Von daher mit VW Polo GTI, Hyundai I20N und Ford Fiesta ST nicht zu vergleichen.

Vor Monat
ML19hundred peterson
ML19hundred peterson

Der GR yaris hat ein ähnliches Leistungsgewicht wie ein Golf R, wobei der Golf natürlich durch sein Gewicht in Kurven deutlich benachteiligt ist. Den Polo Gti kann man meiner Meinung nach nicht im Ansatz mit dem Toyota vergleichen, der sollte im Vergleich garnicht auftauchen…

Vor Monat
Tony Mega
Tony Mega

Ja da müsste es dann sowas wie einen Polo R geben. Genau wie der Golf GTI und R auch in zwei verschiedenen Ligen spielen daher würde ich den Yaris GR auch nie mit einem Polo GTI oder anderen 200PS Frontkratzern vergleichen.

Vor Monat
Shred the Gnar
Shred the Gnar

Ja, da gibt's kaum einen direkten Konkurrenten. Der direkteste der mir einfallen würde wäre der WRX STi

Vor Monat
Maximillian Huber
Maximillian Huber

Bei dem Preis kann es auch schon ein Golf GTI sein.

Vor Monat
JenAle
JenAle

Es geht ja um Neuwagen Listenpreise. Was kostet ein Golf GTI neu Listenpreis? 🤦‍♀️

Vor Monat
Ahmet Koc
Ahmet Koc

Zum Glück kaufe ich mit nie wieder einen Volkswagen und das sage ich als Automobil Kaufmann der bei Volkswagen arbeitet, da bleibe ich lieber bei meinem Toyota Corolla. 😍

Vor Monat
nico
nico

@Ahmet Koc Uff ist sehr lang geworden 😅 Habs etwas unterteilt… Welche Umwelt wird denn primär durch Akkus zerstört? Alles was man in den Medien hört ist: Seltene Erden, Cobalt, CO2 und Lithium. Noch was? Die *seltenen Erden* stecken weniger im Akku, sondern im Motor. Sind also in jedem Hybrid und jedem Brennstoffzellenfahrzeug zu finden. Elektromotoren braucht man mittlerweile überall. Ebenso sind seltene Erden in den Computer Chips. Die hat aber auch schon jedes Auto. Verbrenner brauchen auch seltene Erden. Zum Beispiel im Katalysator und co… Dann *Cobalt* Die Medien zeigen gerne Kinder oder halbnackte Menschen die sich mit Händen in den Boden buddeln. Das ist aber so irrelevant. Cobalt wird industriell gefördert. Billig und in großen Mengen! Da kommt ne chinesische Mienen Firma. Kauft Land. Gräbt ein Tiefes Loch und fertig. So funktioniert Bergbau… ähnlich wie bei Kohle in Deutschland. Die armen Menschen, die sich mit Fäusten in die Erde buddeln tun das auf eigene Faust, weil sie so arm sind, dass sie Hoffnung schöpfen so etwas Geld zu verdienen. Das ist aber eigentlich nicht Problem des E-Autos. Und „Faires/Kinderarbeitfreies Cobalt“ wär ja für die eigentlich nicht so gut, da dann niemand mehr deren Kobalt haben will. Kinderarbeit bekämpft man nicht Indem man Kinderarbeit boykottiert. Damit treibt man nur deren Familie in den Ruin. Die dann wahrscheinlich ihre Kinder verkaufen oder sonst was. Anstatt Akkus zu kritisieren, wäre es sinnvoller mal die Entwicklungsländer zu stärken. Aber was will man machen? Wenn die Regierung ihre minenrechte an China verscherbelt, braucht man sich nicht wundern, dass die Einheimischen nichts davon haben. Das einzige wo die „ausgebeutet“ werden, ist wenn Händler den für ihr Cobalt viel zu wenig zahlen. Deren bissel ist so irrelevant, dass es sich nur lohnt, es für weniger als Marktwert einzeln abzukaufen. Ist aber auch eher ein anderes Problem. Das meiste Kobalt kommt halt von großen Industriemaschienen. Und LFP Akkus, sowie auch Teslas neue 4680 Zellen benutzen nicht mal Cobalt. LFP Akkus sind sehr Langlebig und Günstiger, daher will zb. Volkswagen zukünftig 80% ihrer Konzernfahrzeuge damit Ausstatten. Also ist Cobalt eigentlich nicht das Problem. Wird in den meisten Autos hauptsächlich im Lack zu finden sein. Cobalt braucht man auch für Legierungen, Zb. für Verbrennungsmotoren. Dann gibt es noch *Lithium*. Das steckt auch in Glas und bis vor kurzem war die Glasindustrie noch der größte Abnehmer. Da hat aber auch niemand drüber geredet. Warum eigentlich? Und dann zeigen Medien gerne und Ausschließlich Chile mit ihren Wüsten. Was ziemlich lustig ist, denn Lithium kann man weltweit abbauen. Sogar in Deutschland. Und Chile ist nicht mal der größte Lithium Lieferant. Das meiste Lithium kommt aus Australien. Und da wird es mit Baggern abgebaut. Bringt aber keine Klicks. Also wird Chile gezeigt. 🤷🏼‍♀️ Tesla bezieht ihr Lithium aus Mexiko (zumindest für die US Modelle) und zukünftig wollen sie es direkt vor der Tür in Nevada abbauen. Ohne wasserabpumpen. Und selbst wenn man Solewasser aus unterirdischen Salzseen Abpumpt. Sinkt zwar der Grundwasser Spiegel. Aber das in einer recht dürren, fast unbewohnten Wüste. Pro 50kWh braucht ein Akku aus Solewasser-Lithium, die Menge an Wasser, wie 11 Avokados oder eine Halbe Jeans. Mit dem Unterschied, dass die 11 Avokados Trinkwasser in belebteren Gegenden brauchen. Und auch Baumwolle und generell die Textilindustrie Trinkwasser in belebten Gegenden verbraucht. In Chile verdunstet das Wasser. Bei Baumwolle verdunstet Trinkwasser (siehe Aralsee, welche Auswirkungen sowas hat) Aber für die Jeans selbst landet dann noch Abwasser meist im nächsten Fluss. Mit Farbe und Chemikalien. Mein Lehrer meinte mal „Der Fluss hat immer die nächste Trend-Farbe des Sommers“ 😂😖 Klar ist das in Chile für die paar Nomaden ein Problem. Aber ich finde es beachtlich wie sowas extrem hochgepuscht wird. Alles andere, was teils viel schlimmer ist nie erwähnt wird. So ein Elektroauto kauft man einmal. Ne Jeans viel häufiger, richtet aber mehr Schaden an. Es ist gut das Medien drauf hinweisen. Denn dann tut die Industrie endlich was. Nur dann sollen sie es auch bitte bei Baumwolle, Bananen, Avokados, Schokolade, Technik und co. Tun. Ne Studie kam mal zu den Ergebnis, dass für jeden von uns ca 50 Sklaven Arbeiten. Ich will mir garnicht ausmalen, welche Schäden unser Konsum hinterlässt. Und wenn jetzt alle Autobauer „besseres“ Lithium verwenden ist das Toll. Aber dann wird chiles Lithium einfach im Glas verwendet. Weil da niemand drüber spricht. Oder noch schlimmer: in billigen china e-Autos, was zur Folge hätte, dass Kunden die aus Kostengründen kaufen und sagen „ist ja eh das gleiche drin“ Daher einfach mal gucken, wo der Hersteller seine Rohstoffe herholt. :) Wäre natürlich mit nem Lieferkettengesetz einfacher. Danke CDU! Mittlerweile werden aber schon Akkus auf *Nickel-ionen Basis* produziert. Komplett ohne Lithium. Sind aber noch nicht wirklich wirtschaftlich für Elektroautos. Fazit: Lithium ist abhängig von der Förderung und dann Kann man Akkus zu 95% recyceln. Laut VW sind lediglich Elektrolyt und Separator nicht recycelbar. Das heißt, Lithium muss man dann nicht wieder fördern. Und zum Schluss das *CO2* Die Studien dazu sind mega lustig und oft unnormal schlecht. Denn Studien berechnen die Emissionen „von Elektroautos“ immer an „einem Elektroauto“ Oft welche die es garnicht gibt. Die schwedenstudie hat ein 100kWh auto (Also so Oberklasse 7 Sitzer, 400 bis 600 PS) mit nem Mittelklasse 5 Sitzer nach NEFZ Emissionen verglichen. Aber die 100kWh Stunden wurden in China produziert. Sowas gab es damals nicht. Und bis heute hat kaum ein Auto 100kWh. Das ist so als würde ich sagen „jeder Verbrenner braucht 20 Liter auf 100km, weil irgend ein Porsche das tut. Und da wären wir schon beim wunden Punkt. Was ist denn „ein Elektroauto“? Ein e-Up mit 18,7 oder 32KWh. Oder ein Model S mit 100? Jede Studie kann sich das basteln wie sie will. Auch die Emissionen pro kWh. Die schwanken je nach Studie zwischen 90kg und 250kg CO2 pro kWh. Und selbst wenn man mal Tesla mit ihren USA Akkus raus nimmt. Ist die Frage, nimmt man Chinas Strommix einfach so? Oder Teilt man Chinas Emissionen in die einzelnes Provinzen auf? Denn Akkus brauchen nun mal viel Strom. Daher werden die da gebaut, wo Strom billig ist. Und das ist meistens bei Wasserkraftwerken. Nimmt man jetzt den Strommix der Provinzen. Ist das Recht sauber. Von China gesamt. Sehr dreckig. In Europa teilen wir die Emissionen ja auch in die einzelnen Länder auf. China ist halt einfach riesig und hat auch lokale Unterschiede. Leider gibt es aber auch nicht wirklich viele Daten zu China. Außerdem kommen zunehmend Akkus aus Europa. Entweder Polen, Schweden, Salzgitter, Dem Saarland oder Brandenburg. In Studien kommen die immer aus China 😑 oder Polen. Hauptsache dreckig. Und dann gibt es ja noch neue Technologien. Wie Trockenelektroden. Damit kann man den Energieverbrauch bei der Herstellung (laut Tesla) zehnteln. Keine Studie hat sowas je berücksichtigt. Auch die grauen Emissionen der verbrenner werden selten berücksichtigt. Dann wird noch oft eine kurze Lebenszeit herbeigezogen, obwohl neue Akkus deutlich länger halten, als oft angenommen. Ebenso gibt es verzweifelte Lobby Briefe wie der „Rechenfehler“ den die Medien letztens schön durchgereicht haben. Deren „Institut“ hatte nicht mal ein Impressum. die Website war also nicht mal Legal. 🤦🏼‍♀️ Und es gab nie einen „Rechenfehler“ wie die es angenommen haben. Die Zerstörung der Umwelt bei der Rohölförderung wollen wir garnicht wissen. Klar gibt es auch recht saubere Norwegische Öl-Bohrungen. Aber eben auch Fracking und Das was die Saudis mit Menschen machen. Oder eben Tankerunglücke und co. Oder die Komplette Zerstörung des Nigeria Deltas, für die Shell jetzt endlich erfolgreich angeklagt wurde. Meines Erachtens wird „Die Zerstörung der Umwelt durch Elektroautos“ oft deutlich zu hoch gepusht. Entweder sind alltägliche Dinge schlimmer, wie eine Jeans kaufen. Oder irgendwas wird an den Haaren herbeigezogen. Die Emissionen müsste man für jedes Auto einzeln berechnen, da es zwischen Hersteller, Herkunft, größe und co deutliche Unterschiede gibt. *Generell sollten wir mal unseren Konsum überdenken. Jeden Monat shoppen? Brauchen wir überhaupt alle ein bis zwei Autos?* Muss es 1000km Reichweite haben? Oder ist Tesla, Zoox, Waymo und Uber mit „Robo Taxis“ nicht eher am Ziel einer „nachhaltigen“ Mobilität? *Der andere Teil:* den Sound vermissen Elektroauto Fahrer nicht. Man hat ein surren. Manchmal einen künstlichen richtig geilen Warp Antrieb. Manchmal aber auch was schreckliches, was man nicht haben will. Elektroauto Fahrer genießen aber eigentlich die ruhe. Verbrenner sind heute so leise, die verstärken das heutzutage auch oft künstlich. Ich kann jedoch verstehen, dass „Auto Enthusiasten“ gerne einen Motor hören wollen. Sehr viele brauchen das aber nicht. Und das ist halt die breite Masse. Und die ziehen dann mit ihrem E-Familienauto Lambos an der Ampel ab 😝

Vor Monat
Ahmet Koc
Ahmet Koc

@nico haha wow du hast dich aber erkundet. Respekt. 😆 Auf jeden fall ist beides momentan nicht gut, bei der Herstellung von einer Batterie wird so viel Umwelt zerstört, da lohnt es sich momentan kaum. Die Autos die schon produziert wurden sollten einfacher auf die Straßen dürfen sodass keine weiteren Autos gekauft werden müssen, doch das ist natürlich kake für die Hersteller. Aber Elektro Autos sind halt elektro Autos, ohne sound fühlt sich Autofahren komisch an. Deswegen denke ich wird es sowieso noch lange dauern bis genug Menschen Elektro Autos kaufen werden. Mein Vater und ich haben Benzin im Blut für uns wird das nie eine Alternative sein für einen schönen Benziner oder Diesel Brenner. 😅

Vor Monat
nico
nico

@Ahmet Koc Hab mir mit dem Kram ein FÖJ beim Frauenhofer verdient 🙃 Wasserstoff wird vllt noch interessant für Busse und LKWs sowie Schiffe und co. Aber selbst bei LKWs hat Tesla besseres angekündigt, als Nikola. Der Nikola Truck ist einfach viel zu Teuer. Glaub 160.000€ mehr als der Tesla. Und der Tesla Semi kann ja beim be-/entladen geladen werden. Sowie während der Fahrerpausen. Der H2 Truck muss das separat. Und selbst Mercedes hat zumindest im PKW Bereich zwar Förderungen angenommen, aber alles auf Eis gelegt. Die Akkutechnologie hat in den letzten 10 Jahren mehr Fortschritte gemacht, als Wasserstoff in den letzten 50 Jahren. Seit 50 Jahren „verspricht“ man uns ja schon Wasserstoff. Alles was wir haben ist 2 bis 3 unbezahlbare Mittelklassen und Wasserstoff aus Braunkohle 🤦🏼‍♀️ Und Zumindest Brennstoffzellenahrzeuge sind auch Elektroautos, bekommen daher die selben Förderungen (Bafa und co) Sind nur nicht förderfähig, weil zu teuer. Unternehmen bekommen für Gewerbe wagen sogar 21.000€ vom Staat. Trotzdem kauft die kaum jemand. Selbst in Japan sind nur 5000 Wasserstoff Autos zugelassen.

Vor Monat
nico
nico

@Ahmet Koc Die Koreaner setzen mittlerweile auch mehr auf die Akkutechnologie. Haben ja auch Samsung und LG im Haus. Die Japaner hängen noch an ihrem Braunkohlewasserstoff. Wasserstoff hat den Nachteil, dass die Autos recht groß sind: Brennstoffzelle, Tank, Akku und Elektromotor muss rein. Dann hat man ein energetisches Problem. Für 1Kg Wasserstoff braucht man 9 Liter Wasser und 33kWh Strom. Bis zum vollendeten Tankvorgang hat man schon 55kWh Strom verbraucht. Also könnte man 33kWh aus überschuss nutzen. Aber die 22 restlichen kommen aus dem Netz. Ein Elektroauto braucht 12 bis 25 aus dem Netz. Durchschnitt liegt eher bei 18kWh pro 100km. Also selbst wenn man 100% Überschuss Strom nutzt, ist das BEV besser dran, was den Stromverbrauch angeht und somit die laufenden Emissionen. Wasserstoff wird derzeit oberirdisch gespeichert. Also haben die Tankstellen große Tanks, die viel Sicherheits Abstand und somit Platz brauchen. Zudem sind die echt Laut und teuer, daher glaube ich nicht das man die zukünftig in Städten finden wird, wo Leute wohnen. Die Tankstellen sind oft echt riesig, was Städte auch nicht bieten. Nach jeder Betankung ist die Säule ca 15 Minuten außer betrieb. Und dann muss man 5 min Tanken. Also kannst 20 Minuten warten, wenn vor dir jemand weg fährt. In colifornien müssen die teils 40 Minuten tanken 😴 Ein E-Auto 20 min Laden. Da geht man meist weg. Wenn man aber Schlange stehen, wartet man nur. So ne Tankstelle mit einer Säule kostet über ner Mio Euro. So ein Auto von Hyundai 81.000€ Und von Toyota „nur“ noch 63.000€ 100km kosten subventioniert gut 10€ Und n Tesla kannst für 4 bis 7€ bewegen. Mit ner eigenen Solar sogar für 2 bis 3€ Ein Tesla lädt ca 20 Minuten. Hyundai hat schon Ladezeiten von 18 Minuten. Ich sehe überhaupt keinen Vorteil bei Wasserstoff. Elektroautos kann man netzdienlich laden. Und wenn man ne Wallbox hat oder auf Arbeit laden kann, muss man nie „warten“ Ansonsten könnte man auch beim einkaufen laden. Bei Wasserstoff ist das Auto teuer Brennstoffzelle und Akku sind beides verschleißteile. Da der Akku kleiner ist, wird er aber deutlich schneller verschleißen als bei nem BEV. Die Tankstellen sind viel zu teuer. Du bekommst einen ganzen Ladepark für 300.000 bis 500.000€ und dann hast mehrere Säulen. Bei Wasserstoff zahlst ne Mio und hast ein bis 2 Säulen. Und meist nur einen Tank, der für 40 bis 60 Autos reicht, dann muss ein LKW kommen um das aufzufüllen. H2 an der Tanke produzieren lohnt derzeit überhaupt nicht. Dann ist das Auto deutlich Teurer und wird in absehbarer Zeit nicht wirklich günstiger. Und es verbraucht 3 bis 4 mal so viel Strom. Ist auf 100km subventioniert 3 bis 8 Euro Teurer. Grüner Wasserstoff wäre noch mal 3€ teurer. Und ohne Subventionen wahrscheinlich unbezahlbar. Dann kommt Wasserdampf hinten raus, wo ich mich frage ob das im Winter zu Eis auf den Straßen führen kann?! Und sollte wegen irgend einem Defekt Wasser in der Brennstoffzelle zurück bleiben und das gefrieren. Dann ist die kaputt 🤦🏼‍♀️ Aber eigentlich sollte das nicht passieren. Der einzige „Vorteil“ wäre die Tankzeit. Aber ich und viele andere hätten ne Wallbox und können jeden Morgen vor der tür voll losfahren. Mit ner Mio Euro kann man über 125 AC Stationen bauen und hätte 250 Ladepunkte für alle anderen Oder eben 5 bis 10 Schnellladepunkte. Oder eben eine Wasserstoffzapfsäule. Die pro Tag maximal 72 Autos betanken kann. 250 Ac Punkte könnten gut 750 Autos Laden. Und 10 Schnelle Lader je nach Autos 350 bis 700. (Alles im optimalfall unter dauerfeuer) Wahrscheinlich überhitzen die dann aber. Also doch etwas weniger. Und der andere Vorteil wäre die Reichweite. Die beträgt aber auch nur ~500km bis 700km Je nachdem wie man fährt und ob SUV oder oder nicht. Das brauchen die meisten Leute nicht. Und 500km schaffen auch Elektroautos, für teils weniger Geld. Ladepunkte gibt es auch viel mehr als die Wasserstoff Tankstellen. Und theoretisch reicht sogar ne Schuko dose. Das man Erdgas Infrastruktur für Wasserstoff nutzen kann ist absoluter Quatsch. Wasserstoff ist so elementar, dass man zu viele Verluste bei der Erdgas Infrastruktur hätte. Und Tankstellen umrüsten geht wegen vielen Sicherheitsvorschriften (oder Lärm) eben nicht so einfach. Derzeit kommt fast alles Wasserstoff aus Kohle. Denn Elektrolyse ist Doppelt so teuer. Also wäre „grüner Wasserstoff“ eher bei 15€? Pro KG/pro 100km. Und ein Elektroauto hat aufgrund der Skateboard Architektur mehr Platz im Innenraum im Vergleich zu Außen. Ein Wasserstoff PKw ist meist sehr groß, hat innen aber dann nicht so viel Platz 🙃 Und wenn man sich mal anguckt das 99% der Fahrten nicht mal 150km gehen. Und strom Infrastruktur schon da ist. Wasserstoff schwer zu transportieren und zu speichern ist und noch keine Infrastruktur vorhanden ist, hat das BEV so gut wie gewonnen. Wasserstoff ist ein schöner Energie-Speicher, hat aber im PKW Bereich zu viele Nachteile. LG :)

Vor Monat
Ahmet Koc
Ahmet Koc

@nico ich setze wie die Koreaner auf Wasserstoff, wenn die ein gutes und sicheres Auto bauen können wird Wasserstoff auf jeden fall die Zukunft werden. Es ist einfach wie Benzin Tanken und ich muss keine 2 Stunden nach einer Freien Ladestation suchen. 😃

Vor Monat
matze vogl
matze vogl

Haha. Hauptsache im Menü von den Assistenzsystemen wird noch der alte Polo abgebildet... VW nimmt immer mehr Geld für Produkte, die beim Kauf schon veraltet sind. Das ist Betrug am Kunden...

Vor Monat
Just A L4br4
Just A L4br4

Eher im Gegenteil. Wenn man sich die Preislisten mit dem vorfacelift zur Hand nimmt, hat VW bei diesem Facelift sogar kräftig Ausstattung oben drauf gepackt die vorher Aufpreis war und das Auto auch noch effektiv billiger gemacht.

Vor Monat
Auto Liebhaber
Auto Liebhaber

Hält der jetzt länger als 80000 km? Beim Vorgänger wurden nach 80000 km zwei DSG Getriebe, sowie eine Steuerkette samt Kopf fällig.....

Vor Monat
Tony Mega
Tony Mega

Montags Modell erwischt. Fahre seit 110.000km 390PS & 500NM auf einem Serien DSG und das Permanent Sportlich sobald der Motor auf Temperatur ist. Gab nie Probleme.

Vor Monat
Karsten T.
Karsten T.

@Andi V Bei den älteren Polos, welche noch die Basis für den Caddy bildeten, sprang der Tacho nach 299 999 wieder auf Null... Ich denke, es ist gewollt, daß man heutzutage keine Rekordlaufleistungen mehr vollbringen kann.

Vor Monat
Andi V
Andi V

Meiner sogar über 215000 km.Bin der 3 Besitzer und zufrieden.Bei meinen Vorbesitzern immer Scheckheft in VAG Werkstatt.Das kann ich mir zwar nicht leisten aber 300000 km sollen auch keine Seltenheit sein.

Vor Monat
Oliver Haberle
Oliver Haberle

Ich habe den Vorgänger mit DSG, hat jetzt 155.000km drauf ohne Probleme Service und Bremsenwechsel mehr war nicht fällig.

Vor Monat
JenAle
JenAle

Alles eine Sache der Fahrweise.😉

Vor Monat
H. R.
H. R.

Fakten die Kurvenjäger wissen müssen… naja, wer Kurven mag, wird keinen Wagen aus dem VW-Konzern kaufen 😆.

Vor Monat
Mr Mems
Mr Mems

Die Rückleuchten sind zum kotzen 🤮

Vor Monat
Mr Mems
Mr Mems

Im Vergleich den A1 mit 200 PS vergessen

Vor Monat
Johannes Kurz
Johannes Kurz

Kein Handschalter und keine vernünftige blind Bedienbarkeit... Ich weiß nicht was VW versucht, jedenfalls nicht die klassischen gti Fahrer anzusprechen

Vor Monat
Storchen Nest
Storchen Nest

Handschaltung wird es wegen CO2 nicht geben, durch die 7 Gänge sparen Sie 1—2gramm dass für das Unternehmen sehr wichtig ist

Vor Monat
Klaus Kleine
Klaus Kleine

Man hätte anstatt dieses Touch-Gedöns einzusetzen, besser mal an der Haptik des Innenraums arbeiten sollen und das Hartplastik durch geschäumte, wertigere Materialien ersetzen sollen.

Vor Monat
Klaus Kleine
Klaus Kleine

@Vlvd tja, schon ein Phänomen...;-)

Vor Monat
Vlvd
Vlvd

@Klaus Kleine interessiert die meisten nicht, sonst wären nicht so viele T-Roc unterwegs, es muss nur preislich passen und deutsch sein

Vor Monat
nico
nico

@Just A L4br4 VW hat halt einen recht Guten Ruf. Und so ein Polo hat schon recht viel Ausstattung für die Fahrzeugklasse. Ebenso ist das Design weder aufdringlich noch Hässlich. Es ist einfach schlicht und recht erwachsen. Das können alles Gründe für n Polo sein. Und wahrscheinlich sind auch die Preise in Brasilien und Indien anders😅 In Deutschland will man eher SUVs und co verkaufen, weshalb es sich hier nicht lohnt Kleinwägen attraktiv zu machen. Dennoch will man sie haben, um nicht alle Käufer zu vergraulen. Aber jeder T-Cross der stattdessen weggeht ist ein Gewinn für den Händler.

Vor Monat
Alex Eitsch
Alex Eitsch

@Just A L4br4 Ja ich meinte die Listenpreise, habe mal den stärksten Dreizylinder konfiguriert (gemäß meinen Vorstellungen) und dabei kam ein ähnlicher/evtl etwas höherer Listenpreis raus wie für meinen Polo 6 GTI vor 3 Jahren. Aber hast schon recht, guter Punkt, ich habe mir jetzt keine Angebote von Händlern zukommen lassen, weil mich der Dreizylinder ehrlich gesagt nicht interessiert.

Vor Monat
Just A L4br4
Just A L4br4

@Alex Eitsch Was sind den "stolze Preise"? Meinst du den Listenpreis? Den zahlt niemand Bar, der ist nur für die 1% Regelung für Gewerbekunden da...

Vor Monat
Andreas Hocke
Andreas Hocke

Viel Spaß bei der Instandhaltung...

Vor Monat
AMS ROCK
AMS ROCK

Ja früher ging es bei einem Facelift darum, daß was es zu verbessern gab, zu verbessern. Heute geht es nur noch darum, dass Fahrzeug, '' moderner zu machen '' 🙄

Vor Monat
JenAle
JenAle

So bekommt man noch mal Kunden, bevor das Modell ausläuft und das neue Modell interessanter wird.

Vor Monat
AtomicBlitzwurst
AtomicBlitzwurst

Bei "sportlichen" Fahrzeugen sind Touchbedienungen so sinnvoll wie ein volles Bierglas in der Hand wenn man durch's Gelände heizt.

Vor Monat
Abc Abc
Abc Abc

@New1 Kann ich so nicht bestätigen. Habe einen neuen Tiguan mit Touch und z.B. die Temperatur- und Gebläseeinstellung ist ne Katastrophe, da könnte man nur noch fluchen. Die Touchfelder sind total unzuverlässig, erkennen den Finger nicht immer und wenn man mal 1-2 Grad wärmer stellen möchte, springt er gleich auf Max. oder das Gebläse geht aus. Es ist reine Glücksache, wenn das mal auf Anhieb funktioniert und man muss sich immer konzentrieren, vor allem bei unebener Straße. Beim Vorgänger ein Dreh am Knopf und fertig. Für mich kommt sowas nie wieder ins Haus.

Vor 25 Tage
New1
New1

@Christian Liesche Also ich machs kurz: Nach 2 Tagen hatte ich nie wieder eine Fehlbedienung. Man gewöhnt sich dran und gut. Und wenn man es von vornherein nicht möchte dann schafft man es sich nicht an. Es gibt noch mehr Autos auf dem Markt.

Vor 25 Tage
Christian Liesche
Christian Liesche

@New1 dabei geht es eben nicht nur um Geschmack. Die Bedienung eines Fahrzeugs über Touchflächen am Lenkrad führt bisher bei einer großen Zahl von Nutzern gerne zur Fehlbedienung, sei es weil man ungewollt überhaupt etwas aktiviert, oder weil man nicht das trifft, was man treffen wollte. Ich glaube einfach nicht, daß du das möchtest. Bei einem Lichtschalter für Fahrlicht, Nebelscheinwerfer,... halte ich Touch auch im sportlichen Auto für doof, denn wenn du doch mittendrin merkst, du musst was manuell schalten (und das kommt durchaus vor). Willst du während der Fahrt 10 Sekunden von der Straße abgelenkt sein, um die Lichter richtig zu schalten? Bei reinen Komfortfunktionen ist das sicher was anderes, da kann man das sicherlich so akzeptieren, da man dort durchaus warten kann, diese Funktion zu bedienen, bis der Verkehr es zu lässt. Trotzdem finde ich es echt doof, da auch auf Touch angewiesen zu sein, um das zu bedienen. Aber ja, die neue Generation ist ja körperlich überfordert, ne Taste zu drücken, da wird ja auch Licht, Heizung usw. alles per Sprache oder Touch bedient :) :D

Vor 25 Tage
New1
New1

@Christian Liesche Ja ok. Das ist halt dein Geschmack. Ich mag eine gute Mischung aus haptischen Tasten und etwas Touch-Spielerei.

Vor 25 Tage
Christian Liesche
Christian Liesche

@New1 die Funktionen wären auch mit echten Tasten auf dem Lenkrad und ggf. ein bis zwei Bedienfeldern realisierbar. Hab hätte nur auch ne haptische Rückmeldung der Taste, und könnte sie blind erfühlen.

Vor 25 Tage
Darksithbenni
Darksithbenni

Wiederlich soviel touch gesöns und bildschirme. Grauenhaft. Das machen andere besser.

Vor Monat
runawayfan
runawayfan

Touch-Lenkrad? Der nächste bitte...

Vor Monat
nico
nico

@St0ne Dennoch erschließt sich mir kein Vorteil der Touchknöpfe. Dumm wie Knöpfe, unhandlich wie ein Touchscreen. Also wie eine Software Tastatur auf dem Handy, die nicht weggeht. Das schlechte von Blackberry mit dem der Smartphones gekoppelt. 2 Nachteile, null Vorteile. Warum belässt man es nicht beim Alten? Nenn mir mal einen Vorteil der Dinger außer „sie funktionieren auch“ Denn die anderen Knöpfe haben ja auch funktioniert (und sahen auch besser aus)

Vor Monat
St0ne
St0ne

@nico Wenn du es beim Tippen so eilig hast, dass du bei 4 Optionen jedes Mal über das Ziel hinaus tippst, kann ich dir auch nicht helfen. Bei der Klimaanlage gebe ich dir wie gesagt recht, das ist schlecht gemacht und lenkt ab. Die Tasten funktionieren auch mit verschwitzten Händen. Übrigens gibt es bei übermäßigem Schwitzen auch Cremes, die das verhindern, kannte selbst jemanden, der das hatte. Die Hochglanzoberflächen wische ich alle 2 Wochen mal mit einem MF-Tuch und einem Innenraumreiniger ab und fertig, dauert vielleicht 2 Minuten. Wobei sich bei mir nur auf dem Touchscreen vom MIB und auf den Lenkradtasten ein paar Fingerabdrücke sammeln. Mit einem hochwertigen Tuch macht man sich übrigens nicht einen einzigen Kratzer rein. Mit meinem Auto war schon öfter eine Frau unterwegs. Keine Kratzer bisher, wie sich das bei 20cm Fingernägeln verhält, kann ich aber nicht beurteilen.

Vor Monat
Sister Ray
Sister Ray

@nico Hast ja recht, was den Touchknopf angeht. Deshalb bin ich froh, dass mein Benz für die wichtigsten Funktionen noch echte Knöpfe hat. In den Menues des Touchscreens sind dann Funktionen hinterlegt, die man meistens einmal einstellt und dann nicht mehr unbedingt braucht. Es sei denn, man will Infos zum Auto abrufen, oder einfach nur wegen der Abwechslung ne andere Optik im Display haben will. Bloß, mein Auto ist mittlerweile fast 3 Jahre alt, war damals State of the Art und ist heute schon fast "veraltet", wenn ich sehe, was mittlerweile an Technik-Overkill veranstaltet wird... Und Tesla ist da ganz weit vorne. Bin übrigens 62..🤫

Vor Monat
St0ne
St0ne

@M1989nrw Schneeimsommer Dass es gut ist, behaupte ich nicht. Ich behaupte nur, dass viele sich ein voreiliges Urteil darüber bilden und es schlechter machen, als es in der Praxis wirklich ist. Dann hast du vermutlich überdurchschnittlich gigantische Hände. Ich habe durchschnittliche Hände und habe noch nicht ein einziges Mal unbeabsichtigt eine Taste betätigt.

Vor Monat
M1989nrw Schneeimsommer
M1989nrw Schneeimsommer

@St0ne du aber bedeutet das jetzt das es gut ist? Wo mehr ist geht mehr kaputt! Und so toll ist es jetzt nicht! Beim fahren kommt man oft unabsichtlich gegen!

Vor Monat
pSCL
pSCL

Front top, Heck mehr als flop.

Vor Monat
Samson K!
Samson K!

Ich würde gern mal wissen wer bei VW auf die hirnverbrannte Idee kam das das gewische und getouche sinnvoll sein soll... auf VW kann ich mittlerweile gut verzichten

Vor Monat
Manuel Göllnitz
Manuel Göllnitz

@Anton Esmes Cost cutting bei einer 100 000€ elektrischen S Klasse? Bei dem Auto hat man alle Register gezogen um das beste Elektro Auto herzustellen und da macht man das auch...

Vor Monat
Anton Esmes
Anton Esmes

@Manuel Göllnitz das wird gemacht weil es billiger ist als ein physischer Schalter

Vor Monat
Manuel Göllnitz
Manuel Göllnitz

Ist leider auch bei anderen Herstellern so. Sogar der 100 000€ teure Mercedes EQS hat Touchflächen am Lenkrad. Keine Ahnung warum die das machen. Vor allem am Lenkrad, wo man öfter mal umgreift braucht man doch haptisches Feedback, bzw. möchte durch blosse Berührung nix auslösen...

Vor Monat
billigerfusel
billigerfusel

Design tausend mal besser als Golf 8! 😜

Vor Monat
Mic 82
Mic 82

ist aber immernoch ein VW macht die Sache nicht besser 😜

Vor Monat
Denns 610
Denns 610

TOP

Vor Monat
Hotpack
Hotpack

Wenn sich Autohäuser aktuell heute schon gegenseitg die Autos abkaufen wegen Chip-shortage - dann bin ich mal gespannt wie lange noch 4000 Touchscreens verbaut werden müssen.

Vor Monat
nico
nico

@M1989nrw Schneeimsommer Quelle als Beweis, dass sich die Autohäuser die Autos gegenseitig wegen dem Chipmangel abkaufen. Wo ist dein Problem?!

Vor Monat
M1989nrw Schneeimsommer
M1989nrw Schneeimsommer

@Huan Son ist du dumm? Was für ne Quelle?

Vor Monat
Huan Son
Huan Son

Hast du ne Quelle dazu?

Vor Monat
nico
nico

Touchscreens finde ich nicht das Problem… Touchtasten sind der dreck.

Vor Monat
Meister Eder
Meister Eder

Leider zu viel hartplastik, ja es ist nur ein Polo dafür aber ein teurer 😅. Die Wertigkeit im Innenraum lässt zu wünschen übrig. Trifft leider auch auf den Audi A1/A3 zu.

Vor Monat
Frader1981
Frader1981

Sehe ich genau so . Mein alter 2015er 6C GTi wirkt irgendwie hochwertiger im Innenraum. Dieses Qualitäts-Problem zieht sich gerade durch die komplette VW-Palette!

Vor Monat
JenAle
JenAle

Man darf nicht nur die Materialien sehen, wichtiger ist auf Dauer ehr die Verarbeitung der Bauteile.und da ist VW den anderen Herstellern in der Klasse noch ein Stück voraus.

Vor Monat
Philip Schmidt
Philip Schmidt

Wenigstens hat er ein aufgeschäumtes Armaturenbrett

Vor Monat
Sgt. Ossi
Sgt. Ossi

Fakt Nr. 6 bitte verbessern! Beim Polo 6R ist kein 1.8T drin dort ist der 1.4 Turbo mit 179 PS nur der Facelift also der 6C hat einen 1.8T mit 192 PS! Wenn man schon Bilder reinmacht dann bitte die richtigen die auch zum Auto passen Danke

Vor Monat
TSI: EA211 ACT Allstar
TSI: EA211 ACT Allstar

Vor allem war der 1.4er Kompressor-TSI auch nicht gerade der zuverlässigste Motor im Polo. Daher dann auch der Wechsel zum 1.8 T beim Facelift.

Vor Monat
M1989nrw Schneeimsommer
M1989nrw Schneeimsommer

Kurven Jäger ha ha ha 1frontantrieb 2zu schwer 3zu schwer 4zu schwer!

Vor Monat
Hendrik Wiekenberg
Hendrik Wiekenberg

Viel "Bling-Bling" für viel Geld. Na ja, wer's mag soll halt weiter sein sauer verdientes Geld zu VW tragen.

Vor Monat
IchKommentierNurKommentare
IchKommentierNurKommentare

@JenAle Beim Peugeot 208 zB

Vor 20 Tage
Karsten T.
Karsten T.

@JenAle Kann dein Freund nicht sprechen, daß er seine Mama vorschicken muß?

Vor Monat
JenAle
JenAle

@Manuel Göllnitz, und bei welchem Hersteller in der Fahrzeugklasse kannst du das dann machen? Frage für einen Freund.

Vor Monat
Mic 82
Mic 82

@Manuel Göllnitz ja genau verstehe nicht warum VW das nicht macht und soviel Plastik verbaut ich kenne es vom Clio das oben an der inneren Tür kannte wo man gerne mal den Ellenbogen auflegt bis zur Arm Auflage Kunstleder und weiches Material genommen wurde und erst unten das hartplastik anfängt

Vor Monat
Manuel Göllnitz
Manuel Göllnitz

@Mic 82 Das stimmt allerdings. Mich nervts aber eigentlich nur an der Türverkleidung, würde meinen Arm doch gerne auf eine Weiche Oberfläche auflegen :)

Vor Monat
Kilian Klaiber
Kilian Klaiber

Handschalter sind uncool. Das macht VW schon richtig. Eine Version mit Allrad, können Sie ja bei Audi aus dem Regal ziehen,... fehlt noch.

Vor Monat
Björn
Björn

Bis auf den Innenraum und das Getriebe wirklich nicht schlecht, aber für mich wurde es dann doch definitiv der i20 N :)

Vor Monat
Björn
Björn

@Steffen B. Das Auto ist bisher nur bestellt, leider noch nicht da. Aber bin schon Probe gefahren und genau das war meine Sorge. War aber entgegen meiner Erwartung vollkommen in Ordnung, überhaupt nicht unangenehm. Also ich fahre bisher ein Auto mit wirklich weichem Fahrwerk und fand es bei der Probefahrt vom i20 N schön sportlich ohne Komforteinschränkungen :)

Vor Monat
Steffen B.
Steffen B.

Wie kommst du mit dem Fahrwerk zurecht? Man hört es soll doch sehr straff sein. 🤔

Vor Monat
Gentleman's Solutions
Gentleman's Solutions

Polo GTI Starter Kit: - "Zimtzicke" Aufkleber auf der Heckscheibe - Mindestens die Felgen sind rosa lackiert - Der Innenraum ist komplett voll mit Kuscheltieren - Scooter songs in der playlist bei Spotify - Die "Prinzessin" wohnt noch mit 28 bei Mama und Papa - Papa zahlt die Leasingraten für den Polo

Vor Monat
Sanara on Tour
Sanara on Tour

Und die Felgen sind zerkratzt

Vor Monat
A J
A J

Kein Handschalter ?! 😡 GTI hat auch fertig…

Vor Monat
Alex Eitsch
Alex Eitsch

Es gab auch vor dem Facelift leider nur für eine ganz kurze Zeit eine manuelle Schaltung für den Polo 6 GTI.

Vor Monat
Alex!
Alex!

nur 2 endrohre? dachte, bei den 2l turboluftpumpen wären 4 standard, um dem _epischen_ klang gerecht zu werden

Vor Monat

Nächster

Det Müllers Top 3 Bügel Cabrios  🔥😎 | GRIP

25:45

Det Müllers Top 3 Bügel Cabrios 🔥😎 | GRIP

GRIP - Das Motormagazin

Aufrufe 123 Tsd.

Spandauer Imbiss-Mogul | Fast Food Manager

16:00

Spandauer Imbiss-Mogul | Fast Food Manager

16:00

Ein neues Leben ... 💕 | Dagi

4:44

Ein neues Leben ... 💕 | Dagi

Dagi Bee

Aufrufe 1,4 Mio.

🖤 Cantolino ist tot 🖤

13:41

🖤 Cantolino ist tot 🖤

Annica Hansen

Aufrufe 186 Tsd.

Erkennst DU den Song? (mit Shaiden Rogue)

11:19

Erkennst DU den Song? (mit Shaiden Rogue)

World Wide Wohnzimmer

Aufrufe 199 Tsd.